WordPress Mediathek sortieren und aufräumen

Mit diesen 4 Plugins deine WordPress-Mediathek aufräumen

12. Dezember 2021

Halte deine WordPress-Mediathek aufgeräumt und sortiert! So eine Mediathek kann sonst schnell unübersichtlich werden. Immer wieder Bilder austauschen, was Neues ausprobieren, hier noch ein neuer Beitrag, da noch einer… Ich kenn das.

Zack sind da über 150 Bilder und dir fehlt der Überblick.

Meine Tipps, um deine WordPress-Mediathek aufgeräumt zu halten

Aufräumen. Einmal so richtig. Alles durchschauen und jedes nicht verwendete Bild löschen!

Nicht verwendete Bilder aus der Mediathek löschen

Media cleaner

Das kann mit dem Plugin media cleaner funktionieren. Bevor du jetzt freudig in die Hände klatschst: Mit Pagebuildern wie DIVI & Co. funktioniert das leider nicht, da das Plugin die hochgeladenen Bilder auf der Seite nicht erkennt. Hier musst du manuell ran und einmal alle deine Seiten durchschauen.

Ich versprech dir eins: wenn du das einmal gemacht hast, wirst du ab sofort penibel darauf achten, deine Mediathek aufgeräumt zu halten.

Onlinebusiness-Bundle für 0 €!

  • Onlinemarketing-Fahrplan
  • E-Mail-Marketing-Guide
  • DIY Website-Check

Die Basis für leises Marketing in deinem Postfach!

Mein liebstes Plugin, um Bilder in der Mediathek auszutauschen

Enable Media Replace

Damit ersetze ich ganz einfach die bereits vorhandenen Bilder durch ein neues. Das Plugin ersetzt das alte Bild selbständig durch das neue.

How to: einfach das Plugin installieren, aktivieren und in die Mediathek gehen. Wenn du dort auf ein Bild klickst, kannst du nun „Durch ein neues Bild ersetzen“ auswählen. Da hinterlegst du einfach das neue Bild und klickst auf hochladen. Ich verwende hierzu immer die zweite Option, die das Bild komplett ersetzt, aber alle Dateinamen etc. behält.

Das Plugin eignet sich super, um in dem Zug die Bildgrößen anzupassen und die Bilder neu hochzuladen. Bei Bildern reichen Größen von 400–800 px (Volle Breite 1920px) und bis zu 300 kB völlig aus!

Mein liebstes Plugin, um Struktur in der Mediathek zu schaffen:

Real Media Library

Wenn das Plugin aktiviert ist, kannst du in der Mediathek neue Ordner erstellen und alle deine Bilder da einfach per drag & drop reinziehen. Mega easy! So gibts nie wieder Verwirrung, wo welches Bild ist.

Voraussetzung: du pflegst deine Mediathek ab sofort regelmäßig!

Mein liebstes Plugin, um Bilder zu optimieren

Imagify

Damit werden deine Bilder bereits beim Upload nochmal komprimiert. Du kannst aber auch später noch alle Bilder optimieren lassen. Das hilft nochmal bei der Ladezeit. Aber es ersetzt nicht das Anpassen der Bildgrößen vor dem Upload!

In der kostenfreien Version hast du ein monatliches MB-Kontingent zum Verkleinern. Das wird bei der ersten Massen-Optimierung nicht ausreichen. Entweder holst du dir pro oder optimierst jeden Monat ein paar Bilder mehr.

Halte deine WordPress-Mediathek aufgeräumt und sortiert! Damit ersparst du sowohl dir als auch deiner virtuellen Assistentin Nerven & Zeit und somit bares Geld!

Budgetfreundliche Starterwebseiten

Schau dir die fertigen WordPress-Webseiten für Business Starter an!

 

Sichere dir das Onlinemarketing-Bundle für 0€!

Marketing von

About me

Hi, ich bin Nadin und ich verhelfe Soloselbständigen zu ihrer Wohlfühl-sichtbarkeit mit Website und Newslettern.

Am liebsten arbeite ich dafür mit Divi und Active Campaign.

Für leises Onlinemarketing statt Social Media Stress!

Fragen? Schrei(b).

Mein Hosting*

Theme & Pagebuilder: Divi* von ElegantThemes

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link. Wenn du darüber kaufst, erhalte ich eine kleine Provision – du zahlst dafür nicht mehr.

Diese Tools verwende ich in 2024

Diese Tools verwende ich in 2024

Diese Tools haben sich bei mir über die letzten 3 Jahre bewährt und damit bist du auch in 2024 bestens gerüstet! Mein Motto ist: Keep it simple. Ich halte nichts von zigtausend verschiedenen Tools und Anbietern. Ich hab da so meine Palette an guten Tools, die ich...

mehr lesen